Abteilungen

BADMINTON

40 Jahre KSV-Badminton

Mit einer gehörigen Portion Stolz konnte die Abteilung im vergangenen Jahr auf 40(!) KSV-Badminton-Jahre zurückblicken!

Eine gewiss bewegte und nachhaltig wirkende Zeit, besonders für diejenigen, die von Anfang an dabei sein konnten! Was zunächst noch als „Federball“ belächelt wurde, entwickelte sich sehr bald zu einer organisierten, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Sportart für Hobby- und Mannschaftssportler bei ständig steigender Beliebtheit!

Mittlerweile steht der dauerhaften, aber natürlichen Fluktuation der Freizeitspieler nicht nur eine etablierte, sondern auch eine verbesserte sportliche Situation der beiden Mannschaften gegenüber. Während die 1. Mannschaft nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga die Klasse halten möchte, steht die 2. Mannschaft nach der Vorrunde an der Tabellenspitze— dies alles in einer Spielgemeinschaft mit der TGS Jügesheim.

Nach wie vor starken Zulauf hat unser montägliches Schülertraining, das unter der Leitung von Michael Wernert von ca. 30 Kinder im Alter zwischen 9 und 14 Jahren besucht wird. Eine nach wie vor schwierige, aber meist dankenswerte Aufgabe, wobei das unterschiedliche Alter und die damit verbundenen körperlichen Voraussetzungen getrennte Trainingsabläufe verlangen! Erfreulicherweise stehen uns dafür auch weiterhin die nötigen Übungsleiter-Helfer zur Verfügung!

Die zuverlässige Mitarbeit der meisten Abteilungsmitglieder ermöglicht es uns auch in 2017 — traditionell im April —, unser überregionales Rödermarkpokal-Turnier mit Teilnehmern aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern zu bewältigen. Dieser arbeitsintensiven Herausforderung stellt sich die Abteilung in diesem Jahr zum 40. Mal!

Im begonnenen 5. Jahrzehnt der Abteilung gibt es nun einiges zu tun:

· Vorrangig behandelt werden sollten die Bemühungen um eine deutlichen Zuwachs im Jugendbereich, d.h. in der Altersklasse der etwa 16- bis 22-jährigen.

· Dringend ausbaufähig ist auch die Zahl der Hobbysport-Teilnehmer jeden Alters.

· Auch hinsichtlich der etwas „vernachlässig- ten“ Aktivitäten im geselligen Bereich ist eine Besserung empfehlenswert!

Diese Aufgaben warten, neben den „gewohnten“ Ablauf, auf den neuen Abteilungsvorstand, in dem sich gerade sinnvoller Weise ein zukunftssichernder Wechsel vollzogen hat: Neuer Abteilungsleiter ist Michael Wernert, sein Stellvertreter Klaus-Dieter Thurm. Ihre Mitarbeit im Abteilungsausschuss haben erfreulicherweise Jessica Wanko, Lisa Fritsche, Adelheid Wernze, Alexander Fecher und Daniela Wernert zugesichert!!

Der Abteilungsvorstand!

vorne von links: Daniela Wernert, Lisa Fritsche, Jessica Wanko

hinten von links: Michael Wernert, Klaus-Dieter Thurm, Alexander Fecher

Nicht auf dem Foto: Adelheid Wernze

 

 

Die SG 1
mit Hagen Oftring, Yan Just, Alexander Goßmann, Jessica Wanko, Kinman Huong und Heiko Grosch.

Die SG 1 (links)
mit Philipp Bäcker, Katharina Wolf, Tobias Mai, Yan Just, Hagen Oftring und Michael Fisch.

Die SG 2
mit Alexander Resch, Lisa Fritsche, Michael und Daniela Wernert, Hendrik Otto, Michelle van den Akker und Muzaffar Ahmed.

Die SG 1

Die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Urberach/Jügesheim versucht nach spielstarken Abgängen den Verbleib in der A-Klasse zu sichern!

Die SG 2

Die 2. Mannschaft steht nach der Vorrunde an der Tabellenspitze der C-Klasse!

Unsere Jüngsten

Nach der beruflichen Veränderung unseres bisherigen Schülertrainers Heiko Grosch hat Michael Wernert die Betreuung unserer ca. 30 Kinder im Alter zwischen 9 und 14 Jahren übernommen. Eine nach wie vor schwierige, aber meist dankenswerte Aufgabe, wobei das unterschiedliche Alter und die damit verbundenen körperlichen Voraussetzungen getrennte Trainingsabläufe verlangen! Erfreulicherweise stehen uns dafür auch weiterhin die nötigen Übungsleiter-Helfer zur Verfügung!

Unsere abwechslungsreiche Sportart

genießt unverminderten Zuspruch bei den immer wieder neuen Interessenten beiderlei Geschlechts und jeden Alters, die — individuell intensiv — den markanten Unterschied zwischen Badminton und Federball kennenlernen möchten. Nach mittlerweile „40 Jahren KSV-Badminton“ ist mittwochs und freitags ab 18.30 Uhr die Halle Urberach mit erwachsenen Hobby- und Mannschaftsspielern sehr gut ausgelastet, wobei es für jeden Neuling zunächst ohne jegliche Verpflichtung genügend Zeit zum Schnuppern gibt.

Die Hobbyspieler widmen sich mit selbstgewählter Intensität dem „faulen“ Ball und dem Spielpartner, alle Talente dagegen, die unseren Sport intensiver betreiben möchten, haben die Gelegenheit, sowohl Turniere zu besuchen als auch in einer unserer Mannschaften an der Punktrunde des Bezirks Frankfurt teilzunehmen. Während der Jugendbereich z.Zt. ausbaufähig ist, herrscht bei unseren ca. 30 Schülerinnen und Schülern frischer Wind und stetiger Zulauf!

Alle knapp 80 Mitglieder der KSV-Badminton-Abteilung können sich auf eine gut organisierte Betreuung bei zeitlich großzügiger Einteilung ihrer Freizeitbetätigung freuen! Die dauerhafte Mitarbeit vieler Abteilungsmitglieder macht es uns Jahr für Jahr — meist im April — möglich, eine große, überregionale Veranstaltung auf die Beine zu stellen: das Rödermarkpokal-Turnier mit ca. 250 Aktiven aus allen Teilen Hessens.

Dieser arbeitsintensiven Herausforderung stellt sich die Abteilung gerne — wohl wissend um die Notwendigkeit dauerhafter Imagepflege, hauptsächlich aber um bei den erhofften Zuschauern das Interesse und damit den Spaß an Badminton zu wecken!

Bewährte Arbeitsgemeinschaft zwischen der Nell-Breuning-Schule und unserem Verein!

Eine fünfjährige intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Im Rahmen des Nachmittagsangebotes der Nell-Breuning-Schule erfreut sich die Badminton-AG seit 2006 weiterhin großer Beliebtheit und hat sich als feste Größe etabliert.

Ziel dieser „Aktions- bzw. Arbeits-Gemeinschaft“ ist es, nicht nur den Spaß an einer abwechslungsreichen Sportart zu vermitteln, sondern allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu bieten, sich auf sportlicher Ebene in eine Gemeinschaft zu integrieren.

Die AG wird von drei Übungsleitern der KSV-Badmintonabteilung betreut, die versuchen, aus der Erkenntnis des Unterschiedes zwischen Federball und Badminton den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 8 folgende Lerninhalte näherzubringen:

  • Kennenlernen des Spielfeldes und der Spielgeräte sowie der Grundschlagarten und deren richtige Anwendung,
  • Übungen zur Beherrschung von Lauf- und Schlagtechniken,
  • Spiel unter Wettkampfbedingungen,
  • Spielregeln, Disziplinen, Technik und Taktik.

Talent und Interesse bestimmen dabei die Intensität der Übungen.

Die Teilnahmevoraussetzungen — interessierte und engagierte Mitarbeit sowie die Bereitschaft zur spielerischen Bewegung mit Schläger und Ball — sollten auch zukünftig kein Hindernis für eine erfolgreiche Fortsetzung dieser Arbeitsgemeinschaft sein!

Weitere Informationen...

...erhalten Sie gern von unserem Abteilungsleiter:

Michael Wernert
Urberacher Straße 30
Tel. 01511 - 444 6979
Mail: miwer1972@gmail.com

oder unter: www.ksvurberach-badminton.de

 

ÜBUNGSZEITEN Michael Wernert - Tel. 01511 - 444 6979
Schüler: Montag 17:00 - 18:30 Uhr Halle Urberach
Jugend: Mittwoch + Freitag 18:30 - 20:00 Uhr Halle Urberach
Hobbyspieler: Mittwoch 18:30 - 22:00 Uhr
Freitag 18:30 - 20:00 Uhr
Halle Urberach
Mannschaftsspieler: Mittwoch 18:30 - 22:00 Uhr
Freitag 18:30 - 20:00 Uhr
Halle Urberach